9. Brahmsplatzfest vom 28. bis 30. Juli 2017

Freitag, den 28. Juli 2017

18.00  – Eröffnung des Buffets

19.30  – Offizielle Eröffnung mit Herrn BM Wolfram Jäger

20.00  – IRA’S WORLD – Rock und Pop

23.00 – Ende des Musikprogramms

24.00 – Außengastronomie schließt

 

Samstag, den 29. Juli 2017

18.00 – Eröffnung des Buffets

19.45 – Begrüßung

20.00 – Master Hope and Friends – Jazz, Funk und Soul

23.30 – Ende des Musikprogramms

24.00 – Außengastronomie schließt

 

Sonntag, den 30. Juli 2017

10.00 – Frühstücks- und Kuchenbuffet ist eröffnet

11.00 – Begrüßung

11.15 – Klassikmatinee mit dem Karlsruher Ensemble Sorpresa – Melodien  von Bach, Händel, Vivaldi bis Mozart

13.00 – Ende des Musikprogramms

14.00 – Ende der Veranstaltung

 

KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER

IRA‘S WORLD

Das musikalische Programm beginnt am Freitag um 20 Uhr mit IRA‘S WORLD. Die Sängerin Ira Diehr und ihre Band bieten verblüffende Interpretationen bekannter Pop- und Rock-Klassiker. Mal sensibel balladesk, mal mitreißend rockig. Intensiv und voller Energie singt Ira Diehr ihre Lieder. Eine faszinierende facettenreiche Stimme ist ihr Label. Begleitet wird Ira Diehr von Matthias Hautsch, Gitarre, Marcel Millot, Drums, Martin Simon am Bass. Die Freude an dem was sie tun, ist den Musikern von Ira’s WORLD anzusehen und erst recht anzuhören.

Master Hope and Friends

Wenn man über die badische Jazz-Szene spricht, darf der Karlsruher Gitarrist Hope Awosusi nicht fehlen. Er gehört inzwischen zum Besten, was der Badische Raum zu bieten hat. Das Repertoire seiner Gruppe Master Hope & Friends reicht von Jazz und modernem Funk-Jazz, Soul bis hin zu eigenen Kompositionen. Die Auftritte der Gruppe sind entsprechend abwechslungsreich und sorgen regelmäßig für große Begeisterung beim Publikum.

Mit „Master“ Hope Awosusi (Gitarre) spielen: Norbert Kistner, Saxophon, Gerry Luppolo am Keyboard, Bassist Joe Andrus,  Andy Schulz am Schlagzeug und den Sängern James Brown, und John Crosson.

Karlsruher Ensemble Sorpresa

Der Sonntag steht ab 11 Uhr unter dem Motto „Sommerliche Klassik-Matinee“. Es spielt das Karlsruher Ensemble Sorpresa mit Felix Treiber, Violine Hans Leptin, Violine, Pia Maisch Violoncello und Norbert Krupp, Cembalo. Treiber war einige Jahre Konzertmeister der Badischen Staatskapelle und arbeitet nun als freischaffender Geiger und Komponist. Hans Leptin, der in der Karlsruher Musikhochschule und in Italien ausgebildet wurde, ist u.a. Konzertmeister der Kurpfalz-Philharmonie Heidelberg. Pia Maisch und Norbert Krupp haben bereits im letzten Jahr mit großem Erfolg beim Klassik-Frühstück mitgewirkt.

Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Händel, Pergolesi, Vivaldi, Mozart und Glière.

 

 

 

Kunst an der Plakatwand 2017

„Kunst-Westweg`17 Kunst an der Plakatwand Rooming In – in der Heimat ist es schön!“   –  vom 28. Mai bis 2. Juli 2017

22 zeitgenössische, plakatwandgroße Originalgemälde bilden in der Grünanlage zwischen Blücherstraße und Fliederplatz einen begehbaren Parcours. Weitere Standorte sind an der Lukaskirche und vor St. Peter und Paul an der Rheinstraße.

Die großdimensionierten Gemälde gehören seit bald 30 Jahren zum Karlsruher Kulturgeschehen. Sie setzen die durch Markgräfin Caroline Luise bereits im 18. Jahrhundert begründete und durch die renommierte Staatliche Akademie der Bildenden Künste fortgeführte Tradition der Malerei in unserer Stadt fort.

Ausstellende Künstler:

Margit Abele, Belarmino de Barros, Lidia Beleninova, Sonja Blattner, Bastian Börsig, Holger Fitterer, Gabriele Goerke, Ute Haecker, Vivien Hagedorn, Joachim Hierling, Johanna Hodde, Angela Junk-Eichhorn, Stefan Kunze, Bernadette Rottler, Franziska Schemel, Olga Sora-Lux, Raimund Tscheuschner,  Margarethe Ucinski, Sandro Vadim, Juergen Wiesner, Karl Willems.

Eröffnung am Sonntag, den 28. Mai 2017

15.00 Uhr Lukaskirche: Musikalische Einführung – Gedichte über Engel von Rafael Alberti mit Rita Huber-Süß (Gesang), und Hanna Jüngling (Geige)

Worte: Pfarrer Boes

Offizielle Eröffnung durch Kulturbürgermeister Wolfram Jäger um

17.00 Uhr am Fliederplatz, Kinder- und Jugendtreff Mühlburg

Die Eröffnung wird eingerahmt mit einem musikalischen Begleitprogramm und einem kleinen  Umtrunk. Musik: „The Black and Blue Duo“ (Sean Guptill/Trompete, Gesang und Beatbox und Steffen Schuhmacher/Keyboard und Gesang). Für das leibliche Wohl sorgt der Kinder- und Jugendtreff Mühlburg.

Begleitprogramm zur Ausstellung:

1. Kunstführung „Konstruktiv destruktiv“, Dr. Arthur Mehlstäubler, über das Gemälde von Margit Abele: „ohne Titel“, 2015, Donnerstag, 22.06.2017, 18.00 – 20.00 Uhr, Treffpunkt Lukaskirche, Karlsruhe-Mühlburg

Sonntag, den 25. Juni um 17 Uhr: Spaziergang mit Künstlern der Plakatwand durch die Ausstellung – Treffpunkt Lukaskirche.

2. Kunstführung „Das kann ich auch!“, Dr. Arthur Mehlstäubler, über das Gemälde von Holger Fitterer: „Thelmen“, 2013, Mittwoch, 28.06.2017, 18.00 – 20.00 Uhr, Treffpunkt Lukaskirche, Karlsruhe-Mühlburg

Sonntag, den 2. Juli 2017 um 17 Uhr: Finnisage – Gespräch mit Künstlern am Fliederplatz

Veranstalter: Kunst an der Plakatwand e.V. – www.kunstanderplakatwand.de

Kulturnetzwerk Mühlburg e. V.  – www.kulturnetzwerk-muehlburg.de

 

Projekt Jugend engagiert sich – Bilder bilden Heimat

Im Rahmen der Karlsruher Heimattage 2017 und anlässlich der Plakatwand-Ausstellung „Rooming In – in der Heimat ist es schön!“ befassen sich Jugendliche der Drais-Gemeinschaftsschule in Mühlburg künstlerisch mit dem Thema „Heimat“. Dabei wird von ihnen ein Plakatwand erstellt. Sie werden dabei unterstützt durch zwei Karlsruher Künstlerinnen, Olga Sora-Lux und Angela Junk-Eichhorn. Zur Hinführung befassen sich die Jugendlichen mit der historischen Entwicklung der Malerei in Karlsruhe, insbesondere das kulturelle Engagement von Markgräfin Caroline Luise von Baden, die im 18. Jahrhundert mit ihrer Gemäldesammlung europäischer Künstler den Grundstein für die große Bedeutung der Malerei in Karlsruhe legte. Die Plakatwand der Jugendlichen wird am Kinder- und Jugendtreff Mühlburg/Fliederplatz aufgestellt.

Kooperationspartner sind die Drais-Gemeinschaftsschule in Mühlburg, der Kinder- und Jugendtreff Mühlburg und das Kulturnetzwerk Mühlburg e.V.

Dieses Projekt wird gefördert durch die Stadt Karlsruhe.

www.kulturnetzwerk-muehlburg.de

Informationen zur Ausstellung finden Sie in der Lukaskirche/Hagenstr., im Kinder- und Jugendtreff Mühlburg/Fliederplatz und in der Drei-Linden-Apotheke, Rhein-Apotheke und Entenfang Apotheke.

 

 

 

 

Fünfhundert Wörter am Brahmsplatz und andere Wortpralinen … am 23. März 2014

Autorenfoto Andrea Bayer (Large)… aus Karlsruhes Wildem Westen

Szenische Lesung mit Andrea Bayer
Am Piano: Katrin Düringer

Sonntag, den 23. März 2014 um 19 Uhr
im Bürgerzentrum Mühlburg, Hardtstr. 37a, Bau 2
ehem. Seldeneck‘sche Brauerei

Geboten werden kleine Geschichten und Szenen aus Mühlburg und dem Karlsruher Westen, literarisch aufbereitet, eben „Wortpralinen“.

Weiterlesen